WIR für Dassendorf

WIR machen Kommunalpolitik für Dassendorf

       


 

WIR freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen!

 


 

Einheitsbuddeln

Unsere Kieler Landesregierung richtete diesmal die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus und wollte mit der Idee, dass möglichst viele Bürger zu diesem Tag einen Baum pflanzen, eine neue Tradition gründen. Über 100 000 Menschen haben sich mit einem Bäumchen beteilig.

WIR gehörten dazu und haben einen Wallnussbaum gepflanzt. Nicht jeder hat Platz für ein weiteres Bäumchen in seinem Garten. Auf der Seite www.einheitsbuddeln.de können sie sehen, wie sie sich daran beteiligen können, dass in Deutschland mehr Bäume wachsen. In Dassendorf stehen WIR dafür ein, dass die Waldkämme in unserem Ort erhalten bleiben. Jeder Baum, jede Blühwiese hat ihren Anteil daran, dass das Klima auf unserem Heimatplaneten lebensfreundlich bleibt. Wir beteiligen uns vor Ort, denn jeder Mensch trägt ein Stückchen Mitverantwortung beim Erhalt unserer Lebensgrundlagen.

Wilfried Falkenberg

(WIR-Fraktionsvorsitzender)



WIR wollen eine Fläche für die Jugend

Der Platz für die Jugend neben dem Rewe – Erweiterungsbau ist ein Projekt, dass uns besonders am Herzen liegt. Schon in unserem Wahlprogramm steht: „Jugendliche wollen wir in kommunale Belange ausdrücklich einbeziehen. Unter Beteiligung von Jugendlichen vor Ort wollen wir eine Skateranlage an geeigneter Stelle verwirklichen.“ Skating steht hier für eine Sportart, die nicht unbedingt von einer Mehrheit betrieben wird. Nicht nur unsere Kleinen, auch ältere Kinder und Jugendliche sollen eine Fläche erhalten, auf der sie unorganisiert ihren Bewegungsdrang ausleben können.

Skating, Basketball, …, was alles soll möglich sein? Teilnehmer der offenen Kinder- und Jugendarbeit des Amtes (OKJA), die regelmäßig im Jugendtreff zusammenkommen, haben sich schon einige Gedanken gemacht und auch in der offenen Ganztagsschule gab es zwei Workshop-Termine. Eingebunden werden sollen ebenso die 3. und 4. Klassenstufe der Alfried-Otto-Schule, sowie Jugendliche der TuS Dassendorf. Erste Ergebnisse der Erarbeitungstermine wurden von den Beteiligten am 25. September im Planungsausschuss vorgestellt.

Wir setzen uns gemeinsam mit unserer Bürgermeisterin Martina Falkenberg entschieden dafür ein, dass dieses Projekt mit Fördermitteln der Aktivregion und einigen Kooperationspartnern verwirklicht werden kann. Auch wir als Gemeinde sollten einen angemessen großzügigen Beitrag leisten, damit die beteiligten künftigen Nutzer gemeinsam mit einem Fachmann hier eine langfristig gern genutzte Fläche planen können.   

 

Wilfried Falkenberg

(WIR-Fraktionsvorsitzender)




Email
Info